Aktion Hoffnung startet Ideenwettbewerb

Neue Ideen für nachhaltige Sozialprojekte gesucht

Quelle: Aktion Hoffnung

Zum zweiten Mal verleiht die Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart e.V. am Fest des Heiligen Martins von Tours den Förderpreis „Mantel teilen. Heute!“. Gesucht werden geplante oder realisierte Projekte und Initiativen der Entwicklungszusammenarbeit, Bildungsarbeit, internationalen Kooperation und Partnerschaftsarbeit aus dem Themenbereich Kleidung. Wir suchen Menschen, Aktionen und Projekte, die sich den weltweiten Problemen stellen und mit ihrem Engagement rund um das Thema Kleidung versuchen, die Welt besser zu machen.

Neu ist in diesem Jahr der Sonderpreis für eine Projektidee rund um den Katholikentag 2022 in Stuttgart (z.B. Modenschau mit fairer und ökologischer Kleidung, Upcycling -Workshop, Kunst-Installation mit Textilien, etc.). Gemeinden oder Verbandsgruppen, die sich hier mit einer neuen Idee rund um die Veranstaltung in Stuttgart einbringen, sind eingeladen, sich zu bewerben.

Mit dem Förderpreis „Mantel teilen. Heute!“ wollen wir soziales und weltkirchliches Engagement würdigen und Projekte und Maßnahmen ermöglichen.

Um den „Mantel teilen. Heute!“ - Förderpreis können sich alle Kirchengemeinden der Diözese Rottenburg-Stuttgart und Mitgliedsverbände der Aktion Hoffnung sowie ihre Untergruppen bewerben. Komplexe Projekte können ebenso Berücksichtigung finden wie Einzelleistungen oder Teilprojekte.

Bewerbungsende ist am Freitag,17. September 2021. Insgesamt werden 10.000,- Euro vergeben. Auf den Hauptpreis entfallen 5.000,- Euro. Der zweite Preis ist mit 2.000,- Euro dotiert und der dritte Preis erhält 1.000,- Euro. Für die Projektidee für den Katholikentag werden 2.000,- Euro vergeben. Damit können eingereichte Bewerbungen differenziert gewürdigt werden.

Die Aktion Hoffnung will mit dem Wettbewerb und den dort entstehenden Ideen für einen fairen Umgang mit Textilien werben. Kleidung ist viel mehr als die Befriedigung unserer Grundbedürfnisse nach Schutz und Wärme. Über unsere Kleidung drücken wir unsere Persönlichkeit aus. Gleichzeitig werden unter anderem durch die Produktionsbedingungen, den intensiven Ressourceneinsatz und den Vertrieb unserer Kleidung enorme soziale und ökologische Kollateralschäden verursacht.

Weitere Informationen zum Wettbewerb: https://www.aktion-hoffnung.org/Aktuelles_anzeigen/neue-ausschreibung-foerderpreis.html