Best Practice: Die Kolpingsfamilie Illingen

Wie eine überalterte Kolpingsfamilie innerhalb von wenigen Jahren eine florierende Kinder- und Jugendarbeit aufbaute

Bildquelle: Kolpingfsfamilie Illingen

Eine Kinder- und Jugendarbeit aufzubauen – das war keine leichte Aufgabe in Illingen. Immerhin lag das Durchschnittsalter in der Kolpingsfamilie noch im Jahr 2007 bei Mitte 70. Doch unermüdliches Ansprechen der Leute und ein paar pfiffige Ideen katapultierten die Kolpingsfamilie aus der Diözese Trier in die Zukunft.

Mehr erfahren