Dr. Sabine Schößler wird neue BKU-Bundesgeschäftsführerin

Die bisherige Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschlands soll Impulse für eine kräftige Stimme katholischer Unternehmen geben

Bildquelle: http://www.zdk.de/organisation/agkod/vorstand/H/

Dr. Sabine Schößler ist ab dem 1. September die neue Geschäftsführerin des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU). Der Verband mit seinen etwa 1.200 Mitgliedern hat seinen Sitz in Köln und ist ein Zusammenschluss von katholischen Unternehmern und unternehmerisch Tätigen. Die 43-jährige Theologin und Sozialpädagogin leitet derzeit das Referat Bildung, Kultur und Medien im Generalsekretariat des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK). "Frau Dr. Schößler kennt die katholischen Verbände aus ihrer bisherigen Tätigkeit außerordentlich gut. Sie weiß, was in der heutigen Zeit erforderlich ist, um sie inhaltlich und strukturell zu beleben", freut sich Prof. Dr. Dr. Ulrich Hemel, der BKU-Bundesvorsitzende. Sabine Schößler ist derzeit als Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft der katholischen Organisationen Deutschlands für die Koordination der verbandlichen Arbeit auf der Ebene des ZdK zuständig. "Unsere künftige Bundesgeschäftsführerin hat über die Zusammenhänge von Werten, Handeln und Glaube promoviert. Damit ist sie sehr nah an den Fragen, die uns in der ethischen Unternehmensführung als christliche Unternehmer bewegen, ergänzt Prof. Dr. Dr. Hemel.