Faires Abendessen wieder ein voller Erfolg!

Fast 90 Gäste genossen ein bio regio faires Vier-Gänge-Menü

Vegetarisches Curry und nette Gespräche im Heinrich-Fries-Haus in Heilbronn; Bildquelle: Sarah Kubin-Scharnowski

Die Kochteams der KAB Unterer Neckar, des Katholischen Frauenbunds und der Tafeln des Diakonischen Werks Heilbronn, derSlow Food-Gruppe Heilbronner Land, des Männerkochkurses Stockheim sowie der Dekanatsgeschäftsstelle Heilbronn-Neckarsulm und der ako haben ganze Arbeit geleistet: Fast 90 Gäste wurden bestens versorgt mit Smoothies aus gespendeten Lebensmitteln, Häppchen aus dem Sortiment regionaler Geschäfte, biologisch erzeugtem Grünkern-Rote Bete-Salat, Gulaschsuppe bzw. vegetarischem Kürbis-Curry (mit fair gehandelten Gewürzen) und einem vielseitigen Dessert aus alten regionalen Obstsorten. Das ganze möglichst plastikfrei eingekauft und verarbeitet.

Die Tischreden zwischen den einzelnen Gängen zeigten wie die zubereiteten Speisen: Es ist möglich, mit dem Kauf und Konsum von Lebensmitteln Zeichen zu setzen und Weichen zu stellen: in der Frage global gerechter Produktions- und Handelsbedingungen; in der Frage von Herstellung, Verarbeitung und Verkauf; in der Frage von Nachhaltigkeit, Umweltschutz und Klimaschutz. Und oft ist es gar nicht so viel aufwändiger!

Danke an alle, die das Faire Abendessen mit ihrem Engagement und ihrer Begeisterung wieder einmal zu einer sehr gelungenen Informations- und Genuss-Veranstaltung gemacht haben! Das ist ako live: Kooperation katholischer Verbands-Gruppen untereinander und mit weiteren Organisationen, Eintreten für  gerechte Produktions- und Arbeitsbedingungen und die Bewahrung der Schöpfung, Fröhlichkeit und Geselligkeit!

Das Faire Abendessen wurde finanziell unterstützt von der Aktion Hoffenung e.V.

Bildergalerie

Bericht auf der Seite des Dekanats Heilbronn-Neckarsulm