Förderprogramme kombinieren und Projekte nachhaltig gestalten

Ein sogenannter "Förderbaukasten" zeigt, welche Förderprogramme in den Bereichen Quartiersentwicklung, Beteiligung und Engagement Ministerien in Baden-Württemberg anbieten, um Kommunen und zivilgesellschaftliche Gruppen bei ihren Projekten zu unterstützen

Bildquelle: https://allianz-fuer-beteiligung.de

Der von der Initiative Allianz für Beteiligung e.V. herausgegebene "Förderbaukasten" zeigt zivilgesellschaftlichen Akteuren und Kommunen, wie sie Förderprogramme miteinander kombinieren können. Denn wenn diese sich erfolgreich und abgestimmt auf die unterschiedlichen Programme bewerben, können sie für unterschiedliche Projektabschnitte Unterstützung erhalten. Und wer vor Ort Hand in Hand arbeitet, kann noch mehr Förderungen bekommen.

Der Förderbaukasten gibt auch einen Überblick zu den Inhalten aller Programme und von wem Informationen und Beratung erhalten werden kann. 

Alle Fördermaßnahmen im Baukasten werden regelmäßig ausgeschrieben, richten sich als Zielgruppe an zivilgesellschaftliche Akteure und Kommunen und arbeiten gezielt auf eine Vernetzung dieser Akteure hin, stellen Maßnahmen der Bürgerbeteiligung und des Bürgerschaftlichen Engagements in den Mittelpunkt, setzen auf Beratung in Form von kontinuierlicher Projektbegleitung und fachlicher Expertise, sind inhaltlich nicht auf ein Thema begrenzt, sondern lassen in den gesetzten Themenfeldern eine gewisse Bandbreite an Inhalten zu.

 

Den ganzen "Baukasten" gibt es unter https://allianz-fuer-beteiligung.de/fileadmin/Dokumente/Foerderprogramme/Foerderbaukasten/Foerderbaukasten_Web.pdf