Frauen wollen mehr – Aktion des SkF zur Bundestagswahl 2021

Bundestagskandidaten im Gespräch mit dem SkF Stuttgart

Dr. Timur Lutfullin, Bundestagskandidat FDP, mit Heidi Nagler, Einrichtungsleiterin Paulusstift

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl hat der SkF Stuttgart Politiker*innen, die im Großraum Stuttgart für die Bundestagswahl kandidieren, zu individuellen Gesprächen eingeladen. Ziel war es, die Situation von Familien, Frauen und Kindern und die Anliegen von Mitarbeitenden aus dem sozialen Bereich zu thematisieren und mit den Kandidaten und Kandidatinnen über die Möglichkeiten der nächsten Bundesregierung zu diskutieren.

Am Mittwoch, 18.8.2021, hat Dr. Timur Lutfullin (FDP) diese Einladung angenommen. „Mir liegt das Thema Soziales am Herzen“, erklärte er zu Beginn seines Besuchs im Paulusstift, der Mutter-Kind-Einrichtung mit Kinder- und Familienzentrum des SkF Stuttgarrt. Ausführlich sprach er mit Frau Nagler, der Leiterin des Paulusstifts, über die leichtere Anerkennung von Bildungsabschlüssen von Migrantinnen und Möglichkeiten der Förderung von Teilzeitausbildungen. Zwei Themen, die Herr Dr. Lutfullin als wichtige Anliegen mitnehmen wollte. Auch die Notwendigkeit einer besseren Refinanzierung von Kindertagesstätten und einer angemessenen Bezahlung von Fachkräften in der Kinderbetreuung waren wichtige Themen. Zudem wurde die Situation von ALG II - Empfängerinnen und die Idee der FDP, stattdessen ein Bürgergeld einzuführen, diskutiert. Ein Problem, bei dem Dr. Lutfullin in seiner aktuellen Funktion als Bezirksbeirat in Bad Cannstatt große Unterstützungsbereitschaft zeigte, war die schwierige Suche nach bezahlbarem Wohnraum für junge Mütter und ihre Kinder.

Klaus Wirthwein (Freie Wähler) konnte am Donnerstag, 19.8.2021, als nächster Gast im Paulusstift begrüßt werden. Als eines seiner Hauptziele nannte er zu Beginn die für Eltern kostenfreie Betreuung in Kindertagesstätten. Im Bereich berufliche Bildung versprach er, die Möglichkeit zur Teilzeitausbildung zu stärken. Zur leichteren Anerkennung von Bildungsabschlüssen aus dem Ausland sagte Klaus Wirthwein: „Ich werde mich für diese Sache einsetzen, das ist mir ein wichtiges Anliegen.“

Der SkF ist dankbar für die Gesprächs- und Unterstützungsbereitschaft der beiden Kandidaten. Für weitere Besuche und Diskussionen mit Bundestagskandidatinnen und -kandidaten stehen die Türen des SkF weiter offen. Anmeldungen sind möglich in der Geschäftsstelle des SkF Stuttgart unter 0711/92562-50 (Marina Belz) oder marina.belz(at)skf-drs.de .