Tag der Verbände 2016: Flüchtlinge willkommen?! Not sehen und christlich handeln

Eine christlich geprägte Gesellschaft steht dafür, Notleidenden Wertschätzung und Fürsorge zukommen zu lassen. Wir möchten herausfinden, wo die Verbände und Mitgliedsorganisationen der ako, wo die oder der Einzelne in diesem Sinne aktiv werden können. Gibt es eine spezifisch christliche Willkommenskultur und wie sieht diese aus?

Flüchtlinge fordern uns als Christen heraus. Nicht nur welche Haltung wir dieser Not gegenüber einnehmen, sondern auch die Fragen: Was können wir selber aus dieser Situation heraus über unseren Umgang mit Fremden und Notleidenden lernen? Welche konkreten Schritte, um Flüchtende zu unterstützen, sind nötig? Welche Chancen ergeben sich aus dieser Situation?

Praktische Beispiele von Verbänden und Organisationen, die mit Flüchtlingen arbeiten, sollen veranschaulichen, wie deren Arbeit konkret aussieht und welche Möglichkeiten es für Gruppen und Einzelne in den Mitgliedsverbänden und -organisationen in Kirche und Gesellschaft gibt, zu handeln. Auf welche Hindernisse stoßen die Praktiker und welche Erfahrungen haben sie?

Die wachsende Zahl von Flüchtenden löst nicht nur Verantwortungs- und Mitgefühl aus, sondern lässt auch Befürchtungen wachsen. Dem möchten wir mit den Fachleuten auf den Grund gehen: Woher kommen diese Widerstände? Wie können wir lernen, diese zu überwinden? Welche neuen Möglichkeiten entstehen, wenn wir unser Handeln und Denken für Flüchtlinge öffnen?

Der Tag der Verbände möchte Gelegenheit bieten, diese Fragen intensiver zu reflektieren und sich möglichen Antworten anzunähern. Eingeladen sind Haupt- und Ehrenamtliche aus den Mitgliedsverbänden und -organisationen der ako, den Kirchengemeinden und der Diözese sowie am Thema Interessierte.

Einladungsflyer zum Download

Anmeldekarte zum Download